Wir suchen dich! Stellen im Museum für Naturkunde Chemnitz

Spannender Job gesucht?

Aktuelle Stellenausschreibungen

 
Geologische/r Präparator/in
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit mit 20 Stunden/Woche befristet für zwei Jahre eine/n Geologische/en Präparator/in.
 
Sie sind kreativ und möchten als Teil des Museumsteams für aktuelle Forschungs- und Ausstellungsvorhaben Fossilien präparieren, konservieren und restaurieren?
 
 
 
Bitte bewerben Sie sich direkt bei der Stadt Chemnitz.

Praktikum

Praktikum in der Museumspädagogik

Du bist SchülerIn oder studierst Geowissenschaften, Biologie, Pädagogik oder etwas ähnliches? Dann bewerbe Dich bei unserer Museumspädagogin Isabelle Ehle (0371 - 488 45 55 oder e-Mail: ehle@naturkunde-chemnitz.de).

Bundesfreiwilligendienst / Freiwilliges Ökologisches Jahr

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Du möchtest nach der Schulzeit erste Arbeitserfahrungen sammeln? Du interessierst dich für Biologie und Geologie? Du möchtest den Alltag in einem Museum kennen lernen?

Wir haben zwei anerkannte Einsatzstellen für den Bundesfreiwilligendienst in verschiedenen Bereichen.

1. Einsatzstelle: Schwerpunkt Biowissenschaften / Ausstellungsarbeit

Deine Möglichkeiten im Museum für Naturkunde: Projektmitarbeit im Bereich der Biologie und Geologie, Sammlungspflege und Sammlungsmanagement, Vorbereitung und Durchführung museumspädagogischer Veranstaltungen, Mitgestaltung von Ausstellungen.

Diese Stelle ist für 2016/2017 besetzt!

Für 2017/2018 kannst Du dich noch bis zum 31. März 2017 bewerben.

Bewerbungen für den Jahrgang 2017/2018 werden gerne angenommen.

 

2. Einsatzstelle: Schwerpunkt Museumspädagogik / Öffentlichkeitsarbeit

Der/Die Freiwillige wird im Bereich Vermittlung/Öffentlichkeitsarbeit am Museum für Naturkunde eingesetzt und hat die Möglichkeit, die vier Säulen der musealen Arbeit – Sammeln, Bewahren, Forschen, Vermitteln – an diversen Alltagsbeispielen kennen zu lernen. Insbesondere soll der/die Freiwillige mit den folgenden Aufgaben betraut werden:
- Erarbeitung fachlicher Inhalte zum Museum und Unterstützung bei der Konzeption museumspädagogischer
Angebote
- Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung museumspädagogischer Veranstaltungen
- Erarbeitung museumspädagogischer Ebenen für geplante Ausstellungen (Teilkonzeption)
- Öffentlichkeitsarbeit mit dem Schwerpunkten: Betreuung der Museums-Website, Einstellung
von Veranstaltungsangeboten auf anderen Websiten, Außenwirksamkeit des Museums, Besucheranalysen

Für den Jahrgang 2017/2018 kannst Du dich noch bis zum 31. März 2017 bewerben.

Bewerbungen für den Jahrgang 2017/2018 werden gerne angenommen.

 

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Das Museum für Naturkunde ist Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr. Wir bieten insgesamt drei Stellen in den Bereichen Biowissenschaft/Entomologie/Insektarium oder in der Paläontologie. Du bist zwischen 15 und 27 Jahre alt und hast Interesse an Biologie oder Paläontologie? Das beinhaltet ein FÖJ im Museum:

Biowissenschaft/Entomologie/Insektarium - Forschung in der Entomologie, Geländeexkursionen (auch mehrtägig), Sammlungsmanagement und Datenbankpflege, Digitalfotografie und Grafikbearbeitung, Vorbereitung von Schülerveranstaltungen, Mitgestaltung von Ausstellungen, Einblicke in die tägliche museale Arbeit, Pflege der Ausstellungvitrinen und Insektenzuchten, Optimieren von Zucht- und Haltungsbedingungen im Insektarium, Beobachten einzelner Arten

Paläontologie (Grabung) - Grabungs-, Präparations- und Sicherungsarbeiten an Fossilien, Forschung in der Paläontologie, Vorbereitung und Betreuung von Besucherveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit: Instandhaltung der Website, sowie Facebook, Youtube, etc., Führung eines Grabungstagebuches (in Form von Text und Fotografie), Protokollierung, Sicherung und Visualisierung von Daten

Paläontologie (Präparation) - Auswertung von Grabungsdaten, Aufbereitung von Funden für wissenschaftliche Untersuchungen, Dokumentation und Durchführung von Präparationsarbeiten, Präsentation der Arbeitsergebnisse, Öffentlichkeitsarbeit, Vermittlung von folgenden Kenntnissen: Geologische Präparation von Funden, Mikroskopie und Dünnschliffherstellung, Auswertung und Übertragung von Daten bis hin zur Rekonstruktion der Funde, Paläobotanische Kenntnisse, Umgang mit Sammlungsgut

Für den Jahrgang 2016/2017 sind alle Stellen besetzt.

Bewerbungen für den Jahrgang 2017/2018 werden angenommen. Die Bewerbung erfolgt direkt an den Träger des FÖJ, die Paritätische Freiwilligendienste Sachsen gGmbH.

 

Das sagen unsere FÖJler Linda und Marcel über ihre Arbeit am Museum

Freiwilliges ökologisches Jahr?

Das erste was dir wahrscheinlich dazu in
den Sinn kommt sind Bauernhöfe, Waldkindergärten, Natur- und
Tierschutzzentren oder Gärtnereien. Dass es aber auch ganz anders geht
beweist das Museum für Naturkunde Chemnitz.

Zwei der drei angebotenen Einsatzstellen sind für das Themengebiet
Paläontologie ausgelegt. Hier packen Marcel und ich fleißig mit an.

Ich bin aktiv auf dem Grabungsgelände tätig. Grabungsgelände?! Richtig
gelesen! In der Stadt der Moderne wird man an solch einen Ort erst einmal um
Jahrmillionen zurück befördert und du darfst dich durch Dreck
und Tuff wühlen.

Natürlich ist das Graben und Finden von Medullosen, Cordaiten, Baumfarnen,
Insekten und Co. das Spannendste an der Einsatzstelle. Ich selbst hatte
auch schon die Ehre etwas zusammen mit meinem Chef zu finden. "Schnuppi"
ist der von mir verliehene Name des Cordaitenastes, der direkt neben
unseren Mammutstamm lag.

Das ist jedoch nicht alles, was wir dort machen. Tatsächlich bietet diese
Einsatzstelle unglaublich viele Freiheiten und deine Talente und Vorlieben
werden in den Arbeitsalltag integriert. So geht dir niemals der Spaß an
der Sache verloren.

Man mag es im ersten Moment nicht glauben, aber besonders kreative Köpfe
sind hier sehr gerne gesehen. Das hatte mich sofort angesprochen. Und das,
obwohl mein Wissen über paläontologische Themen begrenzt war.

Fotos schießen für unsere Facebook Seite und der Website, die "Wall of
Fame" kreieren, wo unzählige Bilderrahmen für alle ehemaligen Mitarbeiter,
Praktikanten, FÖJler und sonstige Helfer entstanden sind, mein
Jahresprojekt: Ein Daumenkino in Form eines Videos, das besonders Kindern
helfen soll, die Entstehung der Chemnitzer Fossilien zu verstehen. Gerade
eben hat mir mein Chef vorgeschlagen man könnte doch ein Modell unseres
Grabungsgeländes bauen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Die zweite Einsatzstelle der Paläontologie in der Präparation besetzt
Marcel, besser bekannt als der Schleifgott! Sein Arbeitsplatz ist nur
wenige Minuten von der Grabung entfernt, in einer Lagerhalle, in der all
unsere Funde untergebracht werden. Hier geht´s so richtig ans Eingemachte!

Rekonstruktion, Präparation, Mikroskopie als auch Dünnschliffherstellung
gehören zum Alltag. Etwas, das man auf keinen Fall unterschätzen sollte.
Denn es kostet sehr, sehr viel Zeit. Die Geduld und das Durchhaltevermögen
zahlen sich allerdings am Ende doppelt aus! Der Blick durch das Mikroskop
offenbart kleine Wunder, fertig geschliffene und polierte versteinerte
Holzscheiben sind künstlerische Meisterwerke und ein Blick auf eine "3D
Präparation" lässt dich aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Diese Einsatzstellen sind also nicht nur für angehende Präparatoren wie
Marcel, sondern auch für Neugierige und Interessierte wie mich, die mal
einen Blick aus einer anderen Perspektive erhaschen wollen! Auch
handwerklich Begabte werden sich an diesen Einsatzstellen beweisen können.
Hier findet jeder etwas, das ihm oder ihr gefällt!


Liebe Grüße

Marcel und Linda

Museum für Naturkunde Chemnitz | Moritzstraße 20, 09111Chemnitz
Öffnungszeiten Mo, Di, Do, Fr 9-17 Uhr | Sa, So 10-18 Uhr
www.naturkunde-chemnitz.de | info@naturkunde-chemnitz.de
Tel. 0371 - 488 45 51 | Fax 0371 - 488 45 97