Forschung Triops

Neuigkeiten aus dem Museum - Unsere Forschung

Weitere Organismengruppe im Versteinerten Wald entdeckt

US-amerikanische Forscherin unterstützt das Museum für Naturkunde

Seit ...

Read more …

Versteinerter Skorpion bekommt einen Namen

In einem vom Museum für Naturkunde Chemnitz zusammengestellten Team von Wissenschaftlern aus ...

Read more …

Wir gratulieren zur Auszeichnung

Herr Ludwig Luthardt, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Museums, wurde auf der Jahrestagung der ...

Read more …


Fossiler Skorpion aus dem Perm

Weltweit einzigartig - Neues über Chemnitzer Skorpione

Eine Sensation der Grabung Chemnitz-Hilbersdorf war der Fund zweier kompletter fossiler Skorpione. Nach den Untersuchungen eines internationalen Expertenteams, zu dem neben Paläontologen aus Deutschland auch Kollegen aus England und den USA gehören, ist die Fachpublikation in Vorbereitung. Nicht nur, dass es sich um die ersten kompletten Skorpione aus dem Perm weltweit handelt, unsere Funde deuten darauf hin, dass wir je ein ausgewachsenes Männchen und Weibchen vorliegen haben, was anhand der unterschiedlichen Kammorgane (chemosensorische Organe an der Bauchseite der Skorpione) abzuleiten ist. Einer der beiden Skorpione wurde wenige Zentimeter unter der Bodenoberfläche unter einer hölzernen Wurzel gefunden, direkt in seine Höhle. In unmittelbarer Nähe wurden ferner 3 Häutungsreste von Skorpionen gefunden. Die wertvollen Chemnitzer Funde schließen eine Lücke der vom Silur bis heute existierenden Tiergruppe und geben erstmals präzise Auskunft über ihren Lebensraum.

Go back

Museum für Naturkunde Chemnitz | Moritzstraße 20, 09111Chemnitz
Öffnungszeiten Mo, Di, Do, Fr 9-17 Uhr | Sa, So 10-18 Uhr
www.naturkunde-chemnitz.de | info@naturkunde-chemnitz.de
Tel. 0371 - 488 45 51 | Fax 0371 - 488 45 97