News des Museums

News

von links nach rechts: Vincent, Ariane, Nino und Niklas

Ein neues Ausbildungsjahr...Vier neue Freiwillige

Es ist wieder so weit, die Freiwilligen kommen und gehen. Auch dieses Jahr kommen wieder vier neue Freiwillige zu uns, um frischen Wind ins Museum zu bringen und tatkräftig anzupacken. Wir begrüßen Vincent auf der Grabung, Ariane im PRC und Niklas und Nino im Museum. Wir baten die neuen Freiwilligen, ein wenig von sich zu erzählen.

 

Vincent Antal, FÖJ‘ler auf unserer Außenstelle, der Grabung

Ich habe mich für ein FÖJ entschieden, weil ich zwischen dem Schulabschluss und dem Studium ein paar „handfeste“ Arbeitserfahrungen machen wollte. Da ich gerne draußen an der frischen Luft abwechslungsreiche Aufgaben bearbeiten möchte, ist die Stelle auf der Grabung wie für mich geschaffen.

In meiner Zukunft möchte ich vielleicht etwas in Richtung Marketing oder Öffentlichkeitsarbeit studieren und hoffe, dass mir die Erfahrungen, die ich hier machen kann, bei meiner Entscheidung helfen.

 

Ariane Drakula, FÖJ’lerin im paleobotanical research center, dem PRC

Ich interessiere mich ja schon länger für Naturwissenschaften und hoffe, dass ich später mal eine Ausbildung oder ein Studium in diesem Bereich machen kann. Das Freiwillige Jahr in der Außenstelle des Museums mit Schwerpunkt Präparation ist dabei natürlich eine gute Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln und möglicherweise auch neue Interessen zu finden.

Außerdem wohne ich hier in der Nähe und kenne das Museum noch von früheren Besuchen, was natürlich auch sehr günstig für mich ist.

 

Nino Cutino, Bundesfreiwilliger im Museum

Ich habe mich für ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst entschieden, da ich mir noch nicht sicher bin, was ich in meiner Zukunft mal machen will. Von der Arbeit hier erhoffe ich mir also, ein wenig Klarheit in meine Pläne zu bringen.

Für das Museum für Naturkunde habe ich mich im Konkreten entschieden, weil ich mich sehr für die damit verbundenen Themen, wie Pädagogik und Öffentlichkeitsarbeit, aber natürlich auch für die wissenschaftlichen Aspekte interessiere.

 

Niklas Ritschl-Traun, Bundesfreiwilliger im Museum

Auch ich habe mich während der zwölften Klasse dazu entschieden, ein Freiwilligenjahr einzuschieben, da ich noch nicht weiß, was ich mal für eine Studienrichtung einschlagen möchte. Die Zeit, die ich nun hier verbringe, wird mir bei der Entscheidung hoffentlich helfen, außerdem ist es nützlich, schon mal ein paar Erfahrungen im Arbeitsalltag machen zu können.

Da ich in der zehnten Klasse schon einmal für 2 Wochen auf der Sonnenberger Grabung ein Praktikum gemacht habe, war mir natürlich klar, dass ich hier im Museum auch mein BFD-Jahr absolvieren möchte.

Go back

Museum für Naturkunde Chemnitz | Moritzstraße 20, 09111Chemnitz
Öffnungszeiten Mo, Di, Do, Fr 9-17 Uhr | Sa, So 10-18 Uhr
www.naturkunde-chemnitz.de | info@naturkunde-chemnitz.de
Tel. 0371 - 488 45 51 | Fax 0371 - 488 45 97