Forschung Triops

Neuigkeiten aus dem Museum - Unsere Forschung

Ein Hauch von Unendlichkeit

Mit seinem naturwissenschaftlichen Thema konnte sich Steffen Trümper zum 7. Berliner Science ...

Weiterlesen …

Gratulation zum Posterpreis

Zur Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft (26.-29.03.2017, Westfälische ...

Weiterlesen …

Weitere Organismengruppe im Versteinerten Wald entdeckt

US-amerikanische Forscherin unterstützt das Museum für Naturkunde

Seit ...

Weiterlesen …


Teilnehmer des Science Slams in Berlin Neukölln. (v.l.) Christian Schnell (Archäologie/Berlin); Leon Windscheid (Psychologie/Berlin); Steffen Trümper (Paläontologie/Chemnitz); Robert Martin (Archäologie/Berlin); Jens No (Foto: Sven-Daniel Gettys)

Ein Hauch von Unendlichkeit

Fossilien - und wie man eins wird

Mit seinem naturwissenschaftlichen Thema konnte sich Steffen Trümper zum 7. Berliner Science Slam am 20. Mai 2018 gegen vier Konkurrenten aus der Archäologie und Psychologie durchsetzen. Steffen Trümper ist als Wissenschaftlicher Volontär mit der Weiterentwicklung der Grabung des Museums für Naturkunde Chemnitz am "Fenster in die Erdgeschichte" beauftragt. Der Sieg in der Bundeshauptstadt ist bereits sein vierter nach erfolgreichen Auftritten in Chemnitz, Dresden und Leipzig.

Science Slams gelten als "Rockkonzerte der Wissenschaften", in denen Forscher ihre Arbeit innerhalb von 10 Minuten so verständlich und unterhaltsam wie möglich vermitteln sollen.

Zurück

Museum für Naturkunde Chemnitz | Moritzstraße 20, 09111Chemnitz
Öffnungszeiten Mo, Di, Do, Fr 9-17 Uhr | Sa, So 10-18 Uhr
www.naturkunde-chemnitz.de | info@naturkunde-chemnitz.de
Tel. 0371 - 488 45 51 | Fax 0371 - 488 45 97