Veranstaltungen am Museum für Naturkunde

Demnächst im Museum

May 2018 June 2018 July 2018
Monday Tuesday Wednesday Thursday Friday Saturday Sunday
       
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  • Sonderausstellung
  • Aktivitäten auf der Grabung
  • Führung
  • Arbeitsgemeinschaft
  • Angebote der Museumspädagogik
  • Sonderveranstaltung

Veranstaltung(en) - June 2018

Kindertag auf der Grabung

 

Kindertag auf der Grabung

Weil einmal Kindertag nicht reicht, wollen wir mit euch nochmal "Kind sein" feiern. Mit der Kindergrabung, einer Schaupräparation, einem tollen Fossil-Amulett, Mikroskopen und einer Reise in die Vergangenheit, wird der Tag zu einer super Glitzer-Tattoo Angelegenheit!

Zeit: 10:00 - 17:00
Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16
Anmeldung: nicht erforderlich
Ansprechpartner: Maria Schulz
Eintritt: frei
Hinweise: Die Angebote auf der Grabung werden durch den Europäischen Sozialfonds gefördert. Wir freuen uns daher besonders über Besucher aus dem ESF-Fördergebiet (Stadtzentrum, Sonnenberg und Lutherviertel)

 

Öffentliche Dienstagsführung

 

Verborgene Welten - eine Führung durch das Insektarium

Insekten führen eine verborgene Lebensweise. Mit dieser Führung werden Ihnen die Tiere unseres Insektariums näher vorgestellt und deren Besonderheiten erläutert.

Zeit: 15:00 - 16:00
Veranstaltungsort: Museum für Naturkunde
Anmeldung: nicht erforderlich
Ansprechpartner: Sven Erlacher
Kosten: 5,- € | erm. 2,50 € | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei
Hinweise: Öffentliche Dienstagsführung

 

17:00 - 18:00 Uhr | AG Naturforscher

 

Die große Artenvielfalt der Dinosaurier

Zeit: 17:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Museum für Naturkunde | Museumspädagogisches Kabinett
Anmeldung: Voranmeldung erwünscht bei Dr. Thorid Zierold (0371 / 488-4552 oder zierold@naturkunde-chemnitz.de).
Ansprechpartner: Dr. Thorid Zierold
Kosten: -
Hinweise: -

 

19:00 Uhr | Entomologische Arbeisgemeinschaft

 

Thema: Ökologie und Verbreitung der Sumpf-Heidelibelle (Sympetrum depressiusculum) und die Bestandsveränderungen bei den Heidelibellen.
Referent: ANDRÉ GÜNTHER (TU Bergakademie Freiberg):

Vortragszeit: ca. 45 Min
Veranstaltungsort: Museum für Naturkunde | Museumspädagogisches Kabinett
Anmeldung: nicht erforderlich
Ansprechpartner: Sven Erlacher, 0371 - 488 45 53
Kosten: Eintritt frei
Hinweise: -

 

 

18:30 - 20:00 Uhr | Vortragsreihe Freundeskreis

 

Referent: Steffen Trümper, M.Sc, Chemnitz

Thema: Das Nonplusultra versteinerter Bäume (Perm-Ökosystem Manebach)

Veranstaltungsort: DAStietz | Veranstaltungssaal, 3. Etage
Anmeldung: nicht erforderlich
Kosten: Eintritt frei
Hinweise: -

 

Familiennachmittag

 

Unters Volk gemischt - Leben im Bienenstaat

Wo Imkerin Heike Janthur auftritt, dreht sich alles um Bienen, Honig und Imkerei. Wie viele Bienen beherbergt ein Volk?  Wie viele Blumen bestäubt eine Biene am Tag? Wie viele Blüten braucht es für ein Glas Honig? Wie verständigen sich Bienen untereinander? Und was hat es mit dem "Bienensterben" auf sich? So viele Fragen! Heike Janthur wird sie alle beantworten. Und wer mag, kann sich eine eigene Wachskerze drehen und als Erinnerung an diesen Bienennachmittag mit nach Hause nehmen.

Zeit: 14:00 - 16:00
Veranstaltungsort: Museum für Naturkunde
Anmeldung: nicht erforderlich
Ansprechpartner: Isabelle Ehle und Sven Erlacher
Eintritt: 4,- € | erm. 2,50 € | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei
Hinweise: Materialkosten für das Kerzendrehen 2,- €

 

15:00 - 16:30 Uhr | 875 Jahre Chemnitz - De Natura Fossilium

 

875 Jahre Chemnitz - De Natura Fossilium

Unter dem Motto "De Natura Fossilium" blättern wir mit Ihnen im Feldbuch von Georgius Agricola und erhalten Einblick in seine Forschungsinteressen.

Georgius Agricola lebte vom 24.März 1494 bis 21.November 1555. Er war ein Universalgelehrter in den Bereichen der Medizin, Pädagogik, Physik, Chemie, Politik, Geschichte und Philologie. Er prägte mit meheren Werken die Geowissenschaften, wobei "De Natura fossilium" sein wohl berühmtestes Werk ist. Von 1546 bis 1553 hatte er 4 Mal das Amt des Bürgermeisters von Chemnitz inne. Agricola gehörte zu den einflussreichsten Persönlichkeiten unserer Stadt und in den Geowissenschaften.

Zeit: 15:00 - 16:30
Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16
Anmeldung: erwünscht unter Tel. 0371-27369367 oder online
Ansprechpartner: Maria Schulz
Hinweise: Die Führung ist im Tarif des Museums für Naturkunde Chemnitz inbegriffen und dauert 1½ h.  Die Teilnehmeranzahl ist auf 25 begrenzt.

 

Termindetails

Museum für Naturkunde Chemnitz | Moritzstraße 20, 09111Chemnitz
Öffnungszeiten Mo, Di, Do, Fr 9-17 Uhr | Sa, So 10-18 Uhr
www.naturkunde-chemnitz.de | info@naturkunde-chemnitz.de
Tel. 0371 - 488 45 51 | Fax 0371 - 488 45 97